Arbeitsplatz

Ein Drittel des Tages verbringen wir am Arbeitsplatz. Oft erleben wir hier Stress, Frust und Strapazen. Je anstrengender die Arbeit desto wichtiger ist eine Umgebung, die die passende Ausstattung bietet, um sich auch am Arbeitsplatz wohlzufühlen. So lässt sich Stress minimieren und die Arbeit macht Spaß. Tipps und Tricks, wie Du trotz Arbeitsschutzregelungen Deinen Arbeitsplatz individuell und schön gestalten kannst, gibt`s hier.

Arbeitsplätze haben die ungünstige Angewohnheit schnell zuzumüllen. Unterlagen häufen sich und das Chaos am Arbeitsplatz scheint unumgänglich. Um nicht die Hälfte der Arbeitszeit mit Suchen verbringen zu müssen, bedarf es einer gut geplanten Einrichtung des Arbeitsplatzes: Arbeitet man überwiegend am Computer, so muss neben Bildschirm, Rechner und Tastatur immer noch genügend Platz für Arbeitsfläche und Stellmöglichkeiten vorhanden sein. Sollen wichtige Belege archiviert werden, so sind Utensilien zum Lochen, Tackern und Sortieren sowie ein Regal für Aktenordner unverzichtbar. Arbeitet man kreativ, so kann ein Moodboard oder eine Pinnwand die Ideen fördern. Je nach Job und Aufgabenbereich unterscheiden sich also die verschiedenen Arbeitsplätze und eine grobe Vorplanung hilft, die Größe des Arbeitsplatzes und die geeigneten Utensilien auszuwählen.

Arbeitsschutz – Safety first!: Um langfristig Gesundheitsschäden vorzubeugen, sollte man sich über die Angaben zum Arbeitsschutz informieren. Die Arbeitsschutzbestimmungen unterteilt man in den allgemeinen und den sozialen Arbeitsschutz. Während im sozialen Arbeitsschutz Angaben wie Arbeitszeit und Kündigungsschutz geregelt sind, ist im allgemeinen Arbeitsschutz die Gesundheit der Arbeitnehmer von Bedeutung. Hierbei werden beispielsweise Verordnungen zu der Arbeit an Bildschirmen, zu Lärmschutz und zur Gefahrenstoffverordnung festgehalten. Zur richtigen Einrichtung des Arbeitsplatzes können diese hilfreich sein. Dabei ist es egal, ob es sich um das Home-Office oder den Schreibtisch im Unternehmen handelt. Zudem können Fachhändler für Büromöbel und Produkttests Hilfe bei der Einrichtung bieten.

Die passende Farbwahl: Farben beeinflussen unser Wohlbefinden und die Psyche. So können sich Wandfarbe und Umgebungsfarbe positiv auf die Arbeit auswirken. Je nachdem, welche Tätigkeit ausgeführt wird, sollte man den Arbeitsplatz entsprechend gestalten. Blau zum Beispiel fördert Ruhe und Selbstvertrauen, kann allerdings auch kühl und isolierend wirken. Grün baut Stress ab und trägt zu einem inneren Gleichgewicht bei, löst jedoch im Übermaß Lethargie am Arbeitsplatz aus. Violett soll dagegen die Kreativität begünstigen und zu Inspiration verhelfen, kann allerdings auch zu Schüchternheit und emotionalen Problemen führen. Das Farbschema des Arbeitsplatzes sollte daher wohl überlegt und in Ausrichtung auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein.

Die richtige Beleuchtung: Schlechte Lichtverhältnisse sorgen dafür, dass man sich schnell müde und ausgelaugt fühlt – eine ausreichende Beleuchtung der Arbeitsplätze ist daher essenziell. Auch die Lichttemperatur und - stärke beeinflusst die Arbeit an den Arbeitsplätzen. Kühleres Licht wirkt anregend und konzentrationsfördernd, während warmes Licht eher eine entspannte Atmosphäre erzeugt.

Ob Home-Office oder Büroplatz, Dein Arbeitsplatz sollte ein Ort der Schaffenskraft und Kreativität sein. Gähnende Langeweile und kahle Büroatmosphäre sind kontraproduktiv für Arbeitsplätze! roomido hält hilfreiche Tipps für Dich parat und zeigt Dir, was aus Arbeitsplätzen alles rauszuholen ist: Hier findest Du Büromöbel, Einrichtungsbeispiele, Lampen und Accessoires, mit denen man sich gern am Arbeitsplatz aufhält!