Balkonmöbel

Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein kommen, wird der Balkon zum neuen Lieblingsplatz. Aber wie richtet man das neue Lieblingszimmer im Freien clever ein, damit der begrenzte Platz ausgiebig genutzt werden kann? Hierzu gibt es zahlreiche Balkonmöbel und Gartenmöbel, die je nach der Größe des Balkons verschiedene Möglichkeiten bieten. Erfahre hier, worauf beim Einrichten des Vorbaus zu achten ist und welche Möbel zur Auswahl stehen.

Materialien, die sich gut für Möbel auf dem Balkon eignen

Garten- und Balkonmöbel sollten in erster Linie praktisch sein, leicht verstaubar und robust! Ähnlich wie Gartenmöbel sollten auch Balkonmöbel dem Wetter standhalten können. Schließlich ist ein ordentlicher Regenguss auch im Sommer keine Seltenheit.
Geeignet sind daher vor allem folgende Materialien für die Balkonmöbel:

  • Polyrattan: Es ist das künstliche Gegenstück von echtem Rattan. Der Grund ist einfach, denn echtes Rattan ist nicht wetterfest. Da es jedoch als Material für Möbel sehr beliebt ist, wurde das sogenannte Polyrattan entwickelt. Es ahmt das natürliche Rattan optisch nach, ist resistent und wetterfest.
  • Kunststoff: Wasser und gegebenenfalls ein sanftes Spülmittel reichen vollkommen aus, um Balkonmöbel aus Kunststoff von leichten Verschmutzungen zu befreien. Hartnäckiger Schmutz kann mit einem Hochdruckreiniger entfernt werden. Auf keinen Fall verwendet werden sollten aggressive Reinigungsmittel. Sie können die Oberfläche angreifen, wodurch Schmutz leicht eindringen kann. Und der bleibt dann!
  • Aluminium: Balkonmöbel aus Aluminium werden meist mit wetterfestem Textilgewebe wie Nylon oder Polyrattan kombiniert. Unempfindlich gegen sämtliche Umwelteinflüsse, punktet das Material zudem durch seine Leichtigkeit.
  • Teakholz: Das Tropenholz verfügt über einen hohen Ölgehalt. Es muss nicht imprägniert werden und kann dennoch das ganze Jahr über draußen stehen. Eine regelmäßige Pflege ist bei Teak nicht notwendig. Wer verhindern möchte, dass sich die für Teakholz übliche Patina (eine silber-graue Schicht auf der Oberfläche) bildet, wird empfohlen, das Holz mit einem entsprechendem Teakholz-Öl zu behandeln.

Damit Balkonmöbel aus Holz nicht aufschwemmen und Metall nicht rostet, schaffen Plastikplanen bei schlechtem Wetter Abhilfe. So bleiben die Balkonmöbel lange schön und einsatzbereit. Hier darf problemlos auch beim Sortiment für den Garten zugegriffen werden.

Auswahl der Balkonmöbel

Hierbei ist es zunächst wichtig, den Balkon detailliert zu vermessen, um herauszufinden für wie viele Möbel der Balkon Platz hergibt. Egal ob groß oder klein- jeder Balkon kann mit schicken Möbeln gestaltet werden. Falls nicht viel Platz vorhanden sein sollte, sind Klappmöbel die perfekte Lösung. Sowohl Stühle als auch Tische können als zusammenklappbares Exemplar erworben und bei Bedarf schnell in einer Ecke verstaut werden. Bei der Auswahl der Klappmöbel kommt es auf den persönlichen Geschmack an – von der rustikalen Version mit Holz bis zu einem filigranen Metallensemble im Stil der Pariser Cafés ist alles vorhanden.
Wer auf einen Tisch nicht verzichten möchte, kann bei Platzmangel auf Balkontische zurückgreifen, die man an der Brüstung einhaken kann. Platzsparender geht es nicht!

Wenn genügend Platz vorhanden ist, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. So können beispielsweise Sitzecken aus künstlichem Rattan und Liegestühle im Lounge-Stil Verwendung finden. Oder wie wäre es mit einer Hängematte oder einem Hängesessel? Innovative Möbel machen den Balkon zu einem ganz besonderen Ort der Entspannung.

Accessoires zur Dekoration

Sind die Möbel gefunden fehlt nur noch (praktische) Deko, die dem Balkon die ganz persönliche Note verleiht. Gepolsterte Auflagen für die Sitzmöbel, Outdoor-Teppiche, Blumenkästen und Co. machen die Balkoneinrichtung komplett.

Wer sagt, dass man es auf dem Balkon nicht so schön haben kann wie im Garten? Mit den richtigen Balkonmöbel und Gartenmöbel wird selbst die graueste Betonkonstruktion zur grünen Ruheoase. Es gibt viele wandelbare Gartenmöbel, die sich sehr gut für den Balkon eignen. Also nichts wie raus und den Balkon. Mit nur wenigen Handgriffen kannst du ihn zum erweiterten Wohnzimmer und Garten machen! Bei roomido siehst du, was alles geht!