Frühlingsdeko

Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen nach dem Winter wieder steigen, ist der lang ersehnte Frühling da. Durch den alljährlichen Frühjahrsputz werden Haus und Garten schnell auf Trab gebracht. Meistens wird die Deko zum Jahreszeitenwechsel verändert, denn mit den richtigen Dekoideen lässt es sich gleich viel schöner wohnen.

Was gehört zu einer Frühlingsdeko?

Die Frühlingsdeko setzt ein deutliches Statement, um den Wechsel zur helleren und wärmeren Zeit des Jahres anzukündigen. Generell lässt sich sagen, dass die Frühlingszeit durch dezente Farben und filigrane Strukturen symbolisiert wird. Es reichen also bereits meist ein paar kleine Handgriffe, um eine schicke Frühlingsdeko zu gestalten.

  • Farbauswahl:

Hellblau und Hellgrün, Babyrosa oder Gelb wirken in Kombination mit Weiß gerade nach dem dunklen Winter einladend und freundlich. Pastellfarben lassen sich übrigens auch gut mit stärkeren Farbtönen mischen, wenn ein stärkerer Kontrast gewünscht ist.

  • Muster und Motive:

Zierliche Muster, Blumen oder Vögel – am besten orientierst du dich auf der Suche nach Ideen an Mutter Natur. Sie liefert die besten Vorbilder für eine gelungene Frühlingsdeko.

  • Wohnaccessoires:

Wie wäre es beispielsweise die kuscheligen Sofakissen mit neuem Stoff zu beziehen? Ein Seidenstoff mit Osterglocken als Motiv wäre hier eine gute Wahl. Auch andere Motive aus der Natur können Lust auf den Frühling machen, beispielsweise Leinwandbilder mit Zweigen und Vögeln. Kombiniert mit einer zarten Vase, die mit Blumen bestückt wird, lassen sich so natürliche Elemente in den Raum integrieren. Möbel und Accessoires im Shabby Chic und Vintage-Look sind ebenfalls im Frühling eine gute Wahl.

Wer lieber minimalistisch wohnen mag, findet auch unter moderner Deko einzelne Produkte und Ideen, die durch die Form oder Farbe Assoziationen mit dem Frühling wachrufen. Zarte Farben und die Materialien Holz, Glas und Stahl eignen sich hervorragend.

Tischdeko

Tischdeko kannst du entweder im DIY-Verfahren herstellen oder als Set kaufen.
Besonders schick anzusehen ist eine feine Papierdekoration wie beispielsweise Girlanden oder eine Deko aus frischen Blumen, wie ein Blumenkranz. Servietten, Tischdecken oder Tischläufer in Frühlingsfarben runden die Frühlingsdeko auf dem Tisch ab.

Ideen für die Osterdeko

Für diese Art von Deko gibt es viele Möglichkeiten zum Basteln. Ob ein Osterhase aus Holz, Deko mit bemalten Eiern oder andere Elemente, die das Wohnen im Frühling angenehmer gestalten. Das Tollste daran ist, dass die ganze Familie mithelfen kann. So macht die Vorfreude auf das Osterfest noch mehr Spaß. Weitere Ideen zum Basteln einer tollen Deko zu Ostern findest du in unserer Rubrik Osterdeko.

Deko für draußen

Ebenfalls vielfältig sind die Dekoideen für den Außenbereich. Schließlich halten wir uns bei gutem Wetter auch gern draußen auf. Der Garten, die Terrasse und der Balkon dürfen daher in Sachen Deko nicht vergessen werden. Hängende Kränze mit klaren Vasen können zum Beispiel Krokusse wirkungsvoll in Szene setzen. Auf dem Balkon können bunte Wimpelketten und neu bepflanzte Balkonkästen eine tolle Frühlingsdeko abgeben.
Sollte es noch etwas frisch sein, eignen sich beispielsweise Mason Jars Gläser wunderbar, um mit Kerzen oder Blumensträußen dekoriert, den Garten und Balkon gemütlicher zu gestalten. Mit einer kuscheligen Tagesdecke kann man draußen die ersten Tage und Nächte des Frühlings genießen.

Los geht’s! Sammle Dekoideen zum Wohnen, die den Winter vertreiben! Wir haben für dich tolle Ideen für eine originelle Frühlingsdeko herausgesucht, die den Frühling gebürtig einläuten!