Fußmatte

Die Funktion einer Fußmatte geht weit über die einer einfachen Schmutzfangmatte heraus. Bereits vor dem Betreten der eigenen vier Wände gestaltet eine Fußmatte den Eingangsbereich. So gibt sie einen ersten Aufschluss darüber, welcher Gestaltungstil uns hinter der Tür erwartet. Kein Wunder, dass der Motiv-Auswahl von Fußmatten mittlerweile keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Fußmatten können aus verschiedenen Materialien bestehen

Viele bestehen aus robusten Kokosfasern oder Sisal. Andere Läufer wiederum aus Nylonflor, Gummi oder Eisen (Aluminium). Die Materialwahl sollte dabei davon abhängen, wo die Matten eingesetzt werden sollen.
Für draußen eignen sich eher eine Schmutzfangmatte aus robusten Materialien wie Gummi, Metall, oder Sisal. Nylon und alle übrigen Stoffe sollten dagegen eher drinnen eingesetzt werden.

Was eine Fußmatte aushalten sollte

Wer täglich mit Füßen getreten wird, muss einiges aushalten können. Wer lange etwas von seiner Fußmatte haben möchte, sollte daher auf ein paar Kleinigkeiten achten:

  • Die Ränder sollten gut verarbeitet sein.
  • Die Fußmatte sollte bestmöglich waschbar sein.
  • Es sollte auf eine Unterseite geachtet werden, die rutschhemmend ist.

Wenn Matten oder Läufer von sich aus keine rutschfeste Unterseite haben, kann auf eine Anti-Rutsch-Matte zurückgegriffen werden. Diese wird unter der eigentlichen Fußmatte platziert und wirkt so rutschhemmend.

Von der klassisch einfarbigen Fußmatte bis hin zum persönlich selbst gestalteten Läufer – Fußmatten gibt es in diversen Farben und Motiven. Ob süße Katzenmotive, flotte Sprüche oder farbige Muster, hole dir hier Anregungen für die Fußmatte deiner Wahl.