Hängeregal

Schlichtes Holzbrett oder kunstvolles Designerstück – ein Hängeregal kann in vielen Erscheinungsformen auftreten. Aber eines ist dabei sicher: praktisch ist es immer! Erfahre hier, wie Du mit einem solchen Wandregal nicht nur Ordnung in Dein Zuhause bringst, sondern auch optische Highlights setzt!

Ein Hängeregal bietet viele Vorteile, die in einer gemütlichen Wohnung einfach nicht fehlen dürfen: Ein solches Wandregal schafft neuen Stauraum, der gleichzeitig kahle Wände verschönert! Das Regal an der Wand beansprucht dabei keinen Stellplatz, sondern nutzt clever die zur Verfügung stehende Wandfläche. Perfekt, um Gegenstände wie Lieblingsbücher, Bilderrahmen & Co. in Szene zu setzen!

Je nach Zimmertyp übernehmen Hängeregale zweckmäßige Aufgaben:

  • In der Küche ist ein Hängeregal beispielsweise der optimale Platz, um Gewürze und Kochbücher griffbereit zu haben. Durch die offene Stellfläche ist alles schnell auffindbar und läuft nicht Gefahr, in dunklen Schrankecken zu verschwinden.
  • Ebenso im Badezimmer: auch hier hält ein Wandregal Tuben und Cremes für die tägliche Körperpflege stets parat.
  • Im Speisezimmer hingegen macht sich ein Wandregal bestens, um Weinen und Spirituosen einen angemessenen Auftritt zu verschaffen.
  • Wohingegen ein Wandregal im Schlafzimmer oft mit einer Sammlung aus Bildern der Liebsten dekoriert wird.
  • Dasselbe gilt für den Hausflur, wo das Möbel geschmückt mit Bildern und Dekoartikel eine praktische Ablagefläche für Mützen, Regenschirme & Co bietet.

So überzeugt das Wandregal auch durch Optik. Denn auch ein eintöniges Hängeregal kann durch schicke Musterung oder Farbe aufgewertet werden. Die Wand wird gleich automatisch mit aufgepeppt und erhält ein frisches Aussehen.
Materialart und Farbe vom Regal können dabei komplett auf den individuellen Einrichtungsstil abgestimmt werden. Zur Auswahl stehen nicht nur Regale aus unterschiedlichen Materialien wie Glas, Kunststoff, Holz, Metall und Rattan, sondern auch vielfältige Formen und Größen:

  • Je nach Platz bietet sich ein Wandregal mit einreihigen oder mehreren Regalböden an.
  • Regale mit Trennwänden und abgeteilte Bereiche ermöglichen es, die Regalfächer thematisch zu ordnen.
  • Das Wandregal in Cube-Form stellt hingegen einen außergewöhnlichen Blickfang dar und lässt die CD-Sammlung sicher an Ort und Stelle verwahren.
  • Wer allerdings ein Verfechter des DIY-Trends ist, der schnappt sich eine alte Weinkiste oder Europaletten und funktioniert sie um in individuelle Hängeregale.

Unabhängig der Regalart ist es wichtig, das Regal sicher zu befestigen, um einen Absturz zu verhindern. Hierzu dienen auf das Gewicht und die Wand abgestimmte Dübel und Schrauben.

Ob man sich mit einem Regal aus alten Weinkisten etwas Landhausfeeling ins Haus holt oder ein modernes Metallregal zum Eyecatcher macht, bleibt dem individuellen Stil überlassen. Ideen sammeln und inspirierende Möbel entdecken kannst Du hier!