Jugendbett

Irgendwann ist es soweit: Das Kinderbett ist zu klein, wird für ein Geschwisterchen benötigt oder ist schlichtweg "uncool" geworden. Ein Jugendbett muss her!
Wissenswertes um die Schlafstätte und worauf Du bei einem Jugendbett achten solltest, verraten wir hier.

Ab wann spricht man von einem Jugendbett?

Grundlegend definieren lässt sich das Jugendbett als ein Bett ohne Herausfallschutz an den Seiten. Das Ein- und Aussteigen ist so vereinfacht und selbstständig möglich. Von einem Jugendbett muss daher nicht zwangsläufig erst im Teenie-Alter die Rede sein.
Wann es Zeit für ein Jugendbett ist, lässt sich nicht pauschal festlegen. Es können vielseitige Gründe sein, die den Kauf von einem neuen Jugendbett fordern: das Babybett ist zu klein geworden, ein Gitter am Bett überflüssig oder ein neues Geschwisterchen unterwegs.

Welche Arten von Jugendbetten gibt es?

Um den verschiedenen Ansprüchen und auch räumlichen Begebenheiten gerecht zu werden, gibt es viele verschiedenen Arten und Variationen von Jugendbetten. Die gängigsten Arten sind das klassische Einzelbett mit oder ohne Komfortgröße, das Funktionsbett und das Hochbett.

Ein echter Allrounder - das Funktionsbett
Das Funktionsbett ist in vielen Variationen erhältlich. Am beliebtesten ist jedoch ein Funktionsbett mit integrierten Schubladen und –kästen. Ein solches sogenanntes Stauraumbett wirkt zwar auf den ersten Blick etwas massiv, schafft jedoch praktischen zusätzlichen Stauraum. So lassen sich die "uncoolen" Kuscheltiere bei Besuch von Freunden geschickt im Funktionsbett verstecken.

Angesagt wie eh und je – Das Hochbett
Das Hochbett liegt heute immer mehr im Trend. Der Grund: Ein Hochbett ermöglicht mit der Matratze im oberen Bereich eine Art zweite Etage. So entsteht durch ein solches Jugendbett in luftiger Höhe mehr Stellplatz im Zimmer, da der freie Platz im unteren Bereich beliebig genutzt werden kann. Da Wohnraum immer teurer und die Räume entsprechend kleiner werden, ist ein hohes Bett ein großer Vorteil gegenüber dem bodennahen Bett.

Jugendbetten haben eine symbolische Bedeutung

Für bereits etwas ältere Kinder und Jugendliche bedeutet ein Jugendbett viel mehr, als nur ein neues Möbelstück. Jugendbetten symbolisieren den Schritt ins angehende Erwachsenenleben. Daher sollte das Bett am liebsten groß und eindrucksvoll sein, damit es den Freunden stolz präsentiert werden kann. Zudem wird in einem Jugendbett keines Falls nur geschlafen, sie stellen gleichzeitig einen Ersatz zum Sofa dar und werden zum "Chillen", Spielen und Hausaufgaben machen genutzt.

Hier findest Du garantiert ein tolles Jugendbett, für das sich niemand schämen muss.

Suche verfeinern