Lampen

Kunstvolle Pendelleuchte, zierliche Nachttischlampe oder großformatige Bogenleuchte – die Auswahl an Leuchten ist riesig. Hilfreiche Informationen zur Wahl der passenden Beleuchtung findest du hier.

Welche Arten der Beleuchtung gibt es?

Ein Leben ohne elektrisches Licht ist heutzutage nicht mehr vorstellbar: In jedem Raum sorgen Lampen für künstliche Beleuchtung. Grundsätzlich unterscheidet man zwischenHintergrundbeleuchtung sowie Akzent- und Arbeitsbeleuchtung. Dementsprechend erfüllen die Leuchten verschiedene Funktionen und müssen an den jeweiligen Standort und Raumtyp angepasst werden.

Wie beeinflusst die Farbtemperatur unser Empfinden?

Die Farbtemperatur beschreibt die Lichtfarbe, die wiederum Einfluss auf unsere Stimmung nehmen kann. Warmes Licht begünstigt beispielsweise ein ruhiges, harmonisches Raumempfinden, während ein kühles Licht belebend wirkt und ein arbeitsames Klima schafft. Universalweißes Licht gleicht dem Tageslicht und ist zum Beispiel zum Schminken gut geeignet.

Wie wählt man die passenden Leuchten aus?

Die Wahl der passenden Lampen hängt maßgeblich von der Funktion des Raumes ab.
Der Essbereich beispielsweise sollte ausreichend ausgeleuchtet sein, aber dennoch ein angenehmes Licht haben. Hier bieten sich Deckenleuchten und Pendelleuchten an. Letztere, die Pendelleuchte, kann gegebenenfalls auch höhenverstellbar sein. Derlei höhenverstellbare Lampen ermöglichen es, die Beleuchtung auf einen individuell angenehmen Abstand zu bringen und bei Bedarf auch als Arbeitslicht am Tisch zu nutzen. Hinzu kommt, dass eine Pendelleuchte meist gut als Blickfang eingesetzt werden kann.

Im Arbeitszimmer sind helle Leuchten von Vorteil: Denn gerade für das Arbeiten am Schreibtisch ist eine gerichtete Beleuchtung wichtig, um die Augen nicht zu sehr zu beanspruchen. Direkte Strahler und eine Schreibtischlampe sind hier sinnvoll.

Im Schlafzimmer und im Wohnbereich bietet sich eine Deckenleuchte an. Eine Deckenleuchte dient als nicht gerichtete Beleuchtung und erzeugt ein nicht blendendes, weiches Licht. Deckenleuchten gibt es in vielfältigen Modellen und Designs. Nach Bedarf kann die Deckenleuchte mit einem Dimmer verbunden werden, um die Leuchtintensität zu regulieren.
Um jedoch ein ausgewogenes Lichtverhältnis zu erzeugen, sollte zusätzlich zu einer Deckenleuchte noch die Möglichkeit einer Akzentbeleuchtung in Betracht gezogen werden: so zum Beispiel in Form von Stehlampen, Tischlampen, einer Pendelleuchte oder Wandleuchten, die gezielt an bestimmten Stellen eingesetzt werden.

Natürlich ist die Auswahl der passenden Lampen auch von der Größe des Raumes abhängig. Ausgefallene, große Leuchten sollten beispielsweise entsprechend an die Raumgröße angepasst werden, während sich kleine Deckenleuchten mit einem filigranen Design in kleinen Räumen eignen.

Welches Leuchtmittel kommt infrage?

Hier lässt sich wählen zwischen einer Energiesparlampe, Halogenlampe oder LED. Dabei hat jedes Leuchtmittel seine eigenen Vor- und Nachteile. Eine LED beispielsweise kann mehr als 20 Jahre halten und ist im Energieverbrauch sehr gering. Die LED ist auch in verschiedenen Farbtemperaturen erhältlich. Zusätzlich enthält eine LED kein Quecksilber und überzeugt durch ihre Stoßfestigkeit. Allerdings bedarf es bei der LED einer hohen Stückzahl, um mit der Leuchtstärke herkömmlicher Leuchtquellen mithalten zu können.

Von klassischer Wand- bis Pendelleuchte: wir präsentieren die schönsten Modelle

Bist du auf der Suche nach schicken Leuchten für deine Räume? roomido präsentiert dir tolle Lampen in jeglichen Designs. Schluss mit der Dunkelheit, es werde Licht!