Langflorteppich

Kuschelig, in jedem Raum einsetzbar und extrem flauschig – der Langflorteppich.
Fast in allen Größen und Farben erhältlich, ist ein solcher Teppich in fast jeder Wohnung vertreten. Bei Dir noch nicht? Dann wird’s Zeit!
Wieso eigentlich „Flor“? Die Bezeichnung stammt aus der Textiltechnik. Übertragen auf einen Teppich charakterisiert Flor die senkrecht zur Oberfläche und lose Anordnung des Fasermaterials. Kurz gesagt: Ein Teppich aus Flor besteht aus einzelnen losen Fasern, die nach oben ausgerichtet sind. Je nach Länge der Fasern entsteht ein richtig kuscheliges Fußfeeling, welches den Teppich so beliebt macht.

Unterschieden werden Teppiche grundsätzlich in Kurz-, Langflor und Hochflor.
Während das Gewebe von Kurzflor mit einer Länge von 1,5 Zentimeter am kürzesten ist, liegt Hochflor mit einer Faserlänge von bis zu fünf Zentimetern zwischen der von Kurz- und Langflor. Letzterer ist mit über fünf Zentimeter am flauschigsten.

Den Langflor-Teppich bitte nicht mit einem Shaggy verwechseln. Da Shaggy ebenfalls sehr flaumig ist, wird er gern mit einem Langflor-Teppich verwechselt. Shaggy gehört allerdings zur Kategorie der Hochflor-Teppiche und charakterisiert sich durch sein struppiges und eher zotteliges Aussehen.

Neugierig geworden? Hier zeigen wir Langflor-Teppiche in verschiedensten Größen und Farben sowie Teppiche in inspirierenden Wohnwelten.