Mosaikfliesen

Während das Format der Fliesen in vielen Haushalten immer größer wird, bieten Mosaikfliesen einen frischen Kontrast – die bunten oder einfarbigen kleinen Steinchen verzieren nicht nur Bad und Küche, sondern auch alle anderen Räume. Wir zeigen Dir hier, was Du beim Kauf beachten musst, welche Fliesen für Dich geeignet sind und wo Du sie kaufen kannst.

Ursprünglich stammt der Begriff Mosaik aus der Malerei und ist bereits seit dem Altertum eine bekannte Bildtechnik. Das Ergebnis der Kombination von bunten Mosaikstücken (aus Glas, Marmor oder auch Textilien und Papier) zu Mustern und Formen kann heute noch in vielen historischen Bauwerken bewundert werden.

Wo lassen sich Mosaikfliesen anbringen?

Fast überall! Zum Beispiel in der Küche, im Bad oder im Wohnzimmer. Verlegen lassen sich die Fliesen auf dem Fußboden, an der Wand oder an der Decke. Und auch zum Aufhübschen von Möbelstücken eignen sie sich hervorragend! Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Größen, Formen, Mustern und Farben.

Welche Arten von Mosaikfliesen gibt es?

Folgende Mosaikarten gilt es zu unterscheiden:

  • Glasmosaik
  • Mosaik aus Naturstein
  • Fliesen aus Keramik
  • Aluminiummosaik
  • Holzmosaik
  • Fotomosaik

Das Glasmosaik ist aufgrund der großen bestehenden Farbauswahl und den sich daraus ergebenen Dekorationsmöglichkeiten beliebt. Da ein Glasmosaik nahezu durchsichtig ist, solltest Du bei der Auswahl des Mörtels vorsichtig sein. Ist er zu dunkel, kommt die Farbe dieser Mosaikfliesen nicht vollkommen zur Geltung. Am besten eignet sich deswegen weißer Verlegemörtel oder Epoxidharzkleber zur Mosaikfliese, welcher besonders widerstandsfähig in feuchten Räumen ist.

Ein Mosaik aus Naturstein passt wunderbar zu einer Einrichtung im Landhaus-Look und zu Möbeln aus Rattan. Der raue Look vom Naturstein kommt auch in mediterranen Einrichtungsstilen sehr gut zur Geltung! Die Fliesen lassen sich aus Marmor, Schiefer, Quarzit und Granit auswählen – allerdings sollte beachtet werden, dass Mosaikfliesen aus Naturstein eine spezielle Fleckschutzpflege benötigen.

Fliesen aus Keramik hören sich zerbrechlicher an als sie sind, denn besonders das Feinsteinmosaik aus Keramik ist im glasierten und unglasierten Zustand äußerst widerstandsfähig.

Etwas teurer, aber dafür sehr ausgefallen, ist ein Mosaik aus Aluminium. Diese Fliesen sind ein echter Hingucker, da das Mosaik das einfallende Licht spiegelt und – je nach Färbung der Fliesen – tolle Lichtreflexe entstehen lassen.

Ein Mosaik aus Holz ist ebenfalls eine Rarität, bei Liebhabern natürlicher Baumaterialien aber beliebt. Sie können sogar im Badezimmer eingesetzt werden (aber nicht in der Dusche selbst), denn dank einer Imprägnierung sind sie vor Feuchtigkeit geschützt.

Zum Schluss etwas Individuelles: das Fotomosaik.
Bedruckt mit Fotos oder Bildern aus dem eigenen Familienalbum, setzt eine Mosaikfliese persönliche Akzente und eignet sich somit auch als originelles Geschenk.

Hast Du jetzt Lust bekommen, mit Mosaikfliesen aus Naturstein oder anderen Fliesen farbliche Akzente in Deiner Wohnung zu setzen? Dann schaue Dir unsere Einrichtungsideen an, entdecke wissenswerte Gestaltungstipps und lass Dich inspirieren.