Smart Home

Wäre es nicht herrlich, jeden Morgen sanft vom Licht geweckt zu werden, im vorgeheizten Bad in Begleitung des Lieblingsradiosenders zu duschen und anschließend mit einem frisch gebrühten Kaffee in den Tag zu starten, ohne einen Finger krümmen zu müssen? Mit Smart Home wird diese Vision Wirklichkeit. Intelligente Technologien – was für viele wie eine weit entfernte Zukunftsvorstellung klingen mag, erhalten immer mehr Einzug in unser Leben. Neugierig geworden? Wir zeigen euch die Vorteile der Hausautomatisierung und die wichtigsten Fakten zum Thema „intelligentes Zuhause“.

Smart Home – Dein Zuhause denkt mit

Einfach gesagt bezeichnet der Begriff Smart Home die Hausautomation von Deinem Zuhause, um den Energieverbrauch, die Sicherheit und den Komfort zu optimieren. Durch neueste Technik kommunizieren diverse Geräte im Haushalt untereinander und mit den Bewohnern. Es entsteht also nicht nur das Smart Home sondern auch das Connected Home. Die Schaltzentrale hält der Nutzer mit seinem Smartphone in der Hand. Über eine App kann so beispielsweise auf der Arbeit kontrolliert werden, ob der Herd auch wirklich ausgeschaltet wurde. Die Steuerung der Geräte kennt immer weniger Grenzen: Von der automatischen Beleuchtungssteuerung über das smarte Heizkörperthermostat, das die Heizung bei offenem Fenster herunterreguliert, bis hin zum kommunikativen Feuermelder, der bei Rauchbildung eine Benachrichtigung auf das Smartphone des Users sendet, ist beim Smart Home alles dabei.

Die Vorteile eines Smart Home

Ob als Schutz vor Einbrechern, als clevere Haushaltshilfe oder zur Regulierung des Energieverbrauchs. Die Vorteile des Smart Home sind vielfältig und zahlreich. Hier ein Überblick:

  • Sicherheit
  • Energieeffizienz
  • Komfort

Sicherheit durch die intelligenten Geräte des Smart Home

Smart Home Geräte sorgen auf verschiedenen Wegen dafür, dass unser Zuhause sicherer wird. Zum einen steigt durch Ihr Mitdenken die Sicherheit im Alltag: der Herd schaltet sich nach gewisser Zeit wie von Zauberhand aus und das Türschloss signalisiert, dass es nicht richtig geschlossen wurde. Zum Schutz vor Einbrüchen ist es möglich, die Beleuchtung und Rollos bei Abwesenheit so zu kontrollieren, dass es wirkt, als sei jemand zu hause. Wem das nicht reicht, hat die Möglichkeit WLAN-fähige Kameras im Innen- und Außenbereich zu installieren. Über das Smartphone können diese abgerufen werden, um sicherzustellen, dass im trauten Heim alles in Ordnung ist.

Mit dem Smart Home Energie sparen

Auch für Sparfüchse und Energiesparer liefern die Geräte des Smart Home gute Argumente.
So werden Heizung und Lichter automatisch ausgeschaltet, wenn dies mal wieder vergessen wurde. Wie hoch die Einsparungen durch das Smart Home ausfallen können, lässt sich pauschal jedoch nicht vorhersagen. Es ist sowohl von dem alltäglichen Nutzungsverhalten, als auch der Gebäudeisolierung abhängig ist.

Der Komfortfaktor des Smart Home – entspannte und mobile Regulierung per App

Komfortable Steuerung – für den einen heißt das die Beleuchtung für den Heimkinoabend gemütlich vom Sofa aus zu dimmen. Für den anderen ist es die Rundum-Steuerung von Haushaltsgeräten, Jalousien und Leuchten mit nur einer Anwendung.
Mithilfe einer App, die sich mit der Home Base, dem zentralen Steuerungspunkt des Smart Home, verbindet, lassen sich die verknüpften Geräte und Anwendungen bequem per Klick und Slide einstellen. Die ortsunabhängige Bedienung des Smart Home hat hier einen besonders hohen Stellenwert. Mit dem Smartphone hält man buchstäblich überall die Kontrolle über die eigenen vier Wände in den Händen.
Möchtest Du mehr erfahren? Auf roomido findest Du eine spannende Auswahl rund um das Thema Smart Home.

Suche verfeinern