Sonnenschirm

Was gibt es Schöneres als bei blauem Himmel und viel Sonne im eigenen Garten zu entspannen? Ob zum Feierabend, am Wochenende oder bei einer Gartenparty – Sonne, frische Luft und der heimische Garten beleben und wecken Urlaubsgefühle! Damit Du deine Freizeit im Garten genießen kannst, sollte aber stets ein Sonnenschirm dazugehören. Auf roomido zeigen wir Dir zahlreiche Sonnenschirme für jeden Geschmack und in jeder Größe. Lass Dich inspirieren!

Wozu dient ein Sonnenschirm?

Egal, ob klassischer Sonnenschirm, Ampelschirm oder Marktschirm – alle Sonnenschirme bieten Schutz vor Sonne, Wind und manchmal sogar Regen. Wer ganz sichergehen möchte, dass der Sonnenschirm auch im Hochsommer optimalen Schutz gewährleistet, besorgt sich am besten einen Schirm mit zusätzlichem UV-Schutz. Generell sollte ein Sonnenschirm folgende Merkmale haben:

  • Die Fläche sollte groß genug sein und in den Garten passen
  • Das Gestell sollte stabil sein und auch Wind und Regen Stand halten
  • Der Stoff sollte mit einem zusätzlichen UV-Schutz versehen werden
  • Eine zusätzliche Imprägnierung schützt außerdem vor Regen
  • Der Sonnenschirm sollte einfach in der Handhabung sein

Generell gilt jedoch: Je kleiner der Sonnenschirm, desto einfacher die Handhabung und der Transport. Doch nicht nur die Funktionalität entscheidet über den geeigneten Sonnenschirm. Optisch lassen sich mit der Farbe der Sonnenschirme tolle Akzente im Garten setzen. Abgestimmt auf die Polster der Möbel im Garten, die Tischdecke & Co entsteht so ein harmonischer Gesamteindruck. Bleibt nur noch zu klären, welcher Typ Sonnenschirm sich in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon am besten macht.

Sonnenschirm, Ampelschirm oder Marktschirm?

Der Markt für Sonnenschirme ist breit gefächert, die Auswahl ist groß. Vom gewöhnlichen Sonnenschirm, über den Ampelschirm bis hin zum Marktschirm sind viele Arten vertreten. Doch worin bestehen die Unterschiede? Der gängigste Sonnenschutz ist der klassische Sonnenschirm, wie wir ihn aus unseren Kindertagen aus dem Garten unserer Eltern kennen. In unseren Erinnerungen meist bunt gestreift, kann der Sonnenschirm schnell aufgespannt und im Ständer bzw. im Boden befestigt werden. Ihre schweren Standbeine machen sie besonders robust, wodurch sie fast überall eingesetzt werden können.

Als Ampelschirm werden frei hängende Schirme bezeichnet. Der Schirmständer befindet sich seitlich am Stiel, wodurch der komplette Platz unter einem Ampelschirm genutzt werden kann. Charakterisiert durch die sogenannte Freiarm-Technik, besitzt der Ampelschirm eine einfache und problemlose Verstellbarkeit. Zwischen dem Ampelschirm und einem Marktschirm sind die Unterschiede groß. So kennzeichnet sich der Marktschirm besonders durch seine Größe und Stabilität und ist von seinem Aufbau eher mit dem klassischen Sonnenschirm vergleichbar. Trotzdem gibt es hier einige Besonderheiten. Mit mehr als drei Meter Durchmesser und einem verstärkten Mittelmast sind Marktschirme besonders in der Gastronomie und auf Märkten beliebt, da sie auch bei stärkerem Wind noch fest stehen.

Sonnensegel bieten einen großflächigeren Schutz und lassen sich leicht über der Terrasse und zwischen Bäumen im Garten aufspannen. Im Vergleich zum klassischen Sonnenschirm liegt der Vorteil hier in der Möglichkeit zur flexiblen Anbringung: Die Seiten können wahlweise abgesenkt oder auch komplett senkrecht als Sichtschutz angebracht werden.

Trotz der großen Unterschiede haben alle Sonnenschirm Modelle eins gemeinsam: Ob auf der Terrasse, im Garten, am Pool oder dem Balkon – alles was man für einen Sonnenschutz dieser Art benötigt, ist ausreichend Platz. Einen passenden Sonnenschirm in allen Größen und Farben findest du bei uns.