Komfortbad mit Sitzplatz, Foto: Birgit Hansen

hansen innenarchitektur materialberatung

Das Komfortbad: Im Mittelpunkt des Bades stehen der Waschtisch mit Schubladenschrank, Sitzfläche und Ablagen sowie die bodenbündige Dusche mit Duschrinne. Zwischen Wanne und Dusche ist ein Handtuchheizkörper quer installiert, so ist das Handtuch von beiden Seiten gut erreichbar. Die hintere Seitenwand der Duschabtrennung ist mattiert, dadurch entsteht eine intime Nische für das WC. Eine Anforderung der Kundin war die Integration von Waschmaschine und Trockner im Bad, diese sind gegenüber der WC-Nische in einem Schrank untergebracht. Seine Seitenwand besteht ebenfalls aus mattiertem Glas, die Tür ist mit Eichenfurnier belegt. Auf der Vorwand über dem Waschtisch wird zu einem späteren Zeitpunkt ein passender Spiegelschrank eingebaut.

Grundlage des gestalterischen Konzepts war eine Kombination aus rechteckigen und kreisförmigen Elementen. So ist eine Ecke der rechteckigen Wanne abgerundet, ebenso wie die Ablage und Sitzfläche neben dem rechteckigen Waschbecken. Die rechteckigen Fliesen in einem warmen Grauton sind an Wand und Boden quer im Halbverband verlegt. An der Wanne und in der Shampoonische der Dusche wurde ein Mosaik aus dem gleichen Material eingesetzt. Die Holzoberflächen von Schränken und Ablagen geben dem Bad einen wohnlichen Charakter und nehmen das Material – Eiche – des Bodens im angrenzenden Schlafraum wieder auf.