Sonnenschutz für die Terrasse

Ja, wir lieben die Sonne, aber an manch einem Sommertag kann es doch ganz schön heiß werden. Gerade auf der Terrasse kann es da für Körper und Geist gesünder sein, sich vor der direkten Sonneneinstrahlung zu schützen. Wir zeigen Euch, welche Möglichkeiten des Sonnenschutzes es für Eure Terrasse gibt.

Sonnensegel
Sonnensegel sehen toll aus und vermitteln Urlaubs-Feeling pur. Die weiten, meist weißen Sonnensegel aus Kunstfasern spenden nicht nur weitläufig Schatten, sondern sind dabei auch eine sehr flexible Terrassenüberdachung. Verschiedene Größen, Rechtecke oder Trapeze, können je nach Bedarf angefertigt werden, aber auch standardisierte Sonnensegel entsprechen oft den gewünschten Maßen, die den Sonnenschutz gewähren. Außerdem nehmen sie auf der Terrasse keine Stellfläche ein und halten auch kräftigen Windböen stand.
Bei der Aufhängung des Sonnensegels ist es wichtig, den sich verändernden Stand der Sonne vor Augen zu führen. Soll morgens ruhig ein wenig Sonne Zugang zur Terrasse finden oder soll der Sonnenschutz für den ganzen Tag gelten? Nach diesen Überlegungen wird das Sonnensegel fest verankert – stabile Wandhalter und Bodenmasten eigenen sich am besten dafür. Dabei ist darauf zu achten, ein 30-Grad-Gefälle einzuplanen – so kann verhindert werden, dass sich Wasser auf dem Sonnensegel sammelt und zu große Last ausübt.

Sonnenschirm
Der Sonnenschirm ist ein treuer Begleiter – Jahr für Jahr kann er wieder aus dem Schuppen geholt werden, fährt mit uns an den Strand oder zum Picknick. Selbst dem Sommerregen hält er stand und dient uns als Regenschutz. Die Vorteile von einem Sonnenschirm liegen auf der Hand: Sie sind meist flexibel, schnell auf- und abzubauen, farblich und in der Form sehr vielseitig. Neben dem Klassiker mit Mast in der Mitte eignet sich als Sonnenschutz für die Terrasse besonders gut ein Freiarm-Sonnenschirm, bei dem der Schirm neben dem Mast pendelt. So kann der gesamte Platz unter dem Sonnenschirm genutzt werden – ähnlich wie beim Sonnensegel.

Markise
Sie ist wohl der Klassiker der Terrassenüberdachung. Ob zum Rollen oder Falten, elektrisch oder per Hand, sie ist ein idealer Sonnenschutz. Verschiedene Modelle passen sich den Gegebenheiten von Haus und Terrasse an. Je nachdem, welchen Witterungsbedingungen sie ausgesetzt ist, sollte die Wahl des Stoffes erfolgen – so hat man im besten Falle auch gleichzeitig einen Regenschutz integriert.

Pergola
Eine weitere Möglichkeit zum Sonnenschutz ist eine Pergola – ein Konstrukt, meist aus Holz, das mit Sonnensegeln oder Baldachinen umspannt, oder auch zum Sonnenschutz bepflanzt wird, zum Beispiel mit Wein, Kletterrosen oder Trompetenblumen.

Darüber hinaus gibt es noch viele unkonventionelle Arten, Sonnenschutz für die Terrasse zu gestalten. Von hängenden Tüchern über Bepflanzung bis hin zur Gestaltung mit Ästen oder Holz sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Wir zeigen den schönsten Sonnenschutz: Von tollen DIY-Varianten bis hin zum edlen Sonnensegel findest Du spannende Inspiration für Deine Terrasse!

  1. Dreieeckiges Sonnensegel

    Das dreieeckige Sonnensegel spannt sich wie ein Segel über die Sitzecke am Pool – lässig, praktisch und ohne Ende Urlaubs-Flair. Von Sunsquare.

  2. Sonnensegel für die Terrasse

    von roomido Foto: Sonnensegel Pina Design

    Spannt sich wie ein Trapez über die Terrasse: das Sonnensegel von Pina Design.

  3. Sonnensegel nach Maß
    • Sonnensegel

      Von Textile Sonnensegel Technik

    Sonnensegel nach Maß

    von roomido Foto: Textile Sonnenschutz Technik

    Praktisch, wenn ein Sonnensegel aufrollbar ist - so kann es der Größe der Terrasse, aber auch dem Bedarf nach Sonnenschutz angepasst werden. Bei leichtem Tröpfenln dient sie außerdem als gemütlicher Regenschutz. Von Sonnensegel nach Maß/Textile Sonnenschutz- Technik.

  4. Sonnensegel für die Terrasse

    von roomido Foto: Sonnensegel Pina Design

    Großflächiges Sonnensegel mit Wandhalterung und Masten – von Pina Design.

  5. Sonnenschutz auf der Terrasse

    Mit vier Metern Durchmesser spendet der Sonnenschirm von Garpa dem Essplatz viel Schatten, ohne dass der Schirmfuß im Weg ist.

  6. Terrassenmöbel aus Holz
    • Servierwagen "Vindalsö" ab 99,00 €

      Der Servierwagen "Vindalsö" besteht aus Eukalyptusholz und ist bei Ikea erhältich. Ein Servierwagen ist überall einsatzfähig und bietet auch …

    • Armlehnstuhl "Vindalsö" ab 59,00 €

      Der Armlehnstuhl "Vindalsö" ist bei Ikea erhältlich. Bis zu sechs Stühle können aufeinander gestapelt werden, so lassen sie sich einfach und Platz …

    • Tisch "Vindalsö" ab 179,00 €

      Der Tisch "Vindalsö" besteht aus Eukalyptusholz und ist bei Ikea erhältlich. In der Tischmitte befindet sich eine Öffnung für einen Sonnenschirm. …

    Terrassenmöbel aus Holz

    von roomido Foto: Inter IKEA Systems B.V.

    Zum Aufklappen und höhenverstellbar: der Sonnenschirm von Ikea.

  7. Pagodenschirm

    Die Sonnenschirme von Weishäupl erstrahlen in kräftigen Farben – perfekt, um Akzente zu setzen.

  8. Gelbe Markise

    Die Markise von Markilux fungiert nicht nur als Sonnenschutz, sondern kann abends noch eingesetzt werden, um vor Wind zu schützen und die Terrasse gemütlicher zu machen: Sie verfügt über integrierte Halogenleuchten.

  9. Gestreifte Markise

    Im klassichen Streifen-Look kommt die Kassetten-Markise von markilux daher, die automatisch ein- und ausgefahren werden kann.

  10. Natürlicher Garten mit überdachter Sitzecke
    • Ähnliches Produkt: Deckchair "Royal Princess"

      Hersteller: Garpa

    Natürlicher Garten mit überdachter Sitzecke

    von roomido Foto: GAP Interiors/Costas Picadas

    Rankende Weinblätter sin der natürlichste Sonnenschutz, den man sich wünschen kann – eine Pergola macht es möglich. Bei dichtem Wuchs wird sie sogar zum Regenschutz und erschafft eine wohlige Outdoor-Höhle.

  11. Überdachte Holzterrasse im Garten
    • Struktur "Minerva" freistehend

      Nordische Fichte imprägniert und Farbbehandelt oder Lärche Natur. Verfügbare Farben: Kastanie, Eiche, Palisander, Anthrazit, Weiß. Ab 4.299 €, Maßanfertigung. Wahlweise mit Markise „Osolemio“ in
      Acrylstoff oder in wasserdichtem PVC in Weiß oder Bordeaux.

    Überdachte Holzterrasse im Garten

    Eine Pergola mit Stoffbahnen ist maximal flexibel, da die Textilien ja nach Sonnenstand umgehangen werden können. Von Pircher.

  12. Sitzecke am Pool

    von roomido Foto: GAP Interiors/Costas Picadas, Architekt: Andrew Geller

    Farblich auf das Sofa abgestimmt sorgen zwei schwarze Sonnenschirme für schattige Stunden. Der moderne Sonnenschutz lässt sich sowohl auf der Terrasse als auch auf dem Balkon verwenden.

  13. Mediterrane Terrassengestaltung

    von roomido Foto: living4media/House & Leisure

    Mit einer natürlich gestalteten Überdachung aus Ästen schafft man einen Sonnenschutz, der trotzdem noch einige Lichtstrahlen durchlässt.

  14. Terrasse mit vielen Grünpflanzen

    von roomido Foto: living4media/Neil Lorimer/EWA Stock

    Die Kombination aus natürlichem Sonnenschutz mit Rankenpflanzen und gestreifter Markise macht die Terrasse zu einem abwechslungsreichen Schattenplatz. Das gestreifte Tuch bringt maritimes Flair mit sich.

  15. Sonnenschirm Shadylace grün

    Asiatisch anmutend, versprüht der Sonnenschirm eine sinnliche Atmosphäre. Die grüne Farbe setzt Akzente auf der Terrasse und lässt den Sonnenschutz zum Hingucker avancieren. Niedliches Detail: Der Spatz aus Gold auf der Spitze des Schirms.

    Möchtest du die neuesten Wohnideen und Einrichtungstipps direkt in dein Postfach geschickt bekommen?

    Hier geht's zum Newsletter

Schenke diesem Album Deine Stimme

0 Kommentare zu "Sonnenschutz für die Terrasse"